Pauschalbesteuerung bei Geschenken an Geschäftspartner

Mit Schreiben vom 19.05.2015 hat die Finanzverwaltung ihr Schreiben zur Pauschalierung der Einkommensteuer bei Sachzuwendungen nach § 37b EStG aktualisiert.

Grundsätzlich können „Steuerpflichtige die Einkommensteuer einheitlich für alle innerhalb eines Wirtschaftsjahres gewährten betrieblich veranlassten Zuwendungen, die zusätzlich zur ohnehin vereinbarten Leistung oder Gegenleistung erbracht werden und Geschenke unter 35 EUR an Nichtarbeitnehmer mit einem Pauschsteuersatz von 30 Prozent erheben“.

Das bedeutet, dass ein Unternehmer Geschenke an Geschäftspartner die pauschale Einkommensteuer mittels einer Lohnsteueranmeldung abführen kann. Ansonsten muss der Beschenkte den Wert seines erhaltenen Geschenkes selbst versteuern.

Für den Schenker ist die pauschalisierte Einkommensteuer als Betriebsausgabe abzugsfähig.

Sachzuwendungen und Streuwerbeartikel unter 10 EUR müssen nicht versteuert werden.

 

Share Button
%d Bloggern gefällt das: