Keine anteiligen Kosten bei Gebäudenutzung einer Tagesmutter

FG Baden-Württemberg, Urteil v. 7.5.2019 – 8 K 751/17

In dem Urteil wurden einer Tagesmutter Kosten für die Nutzung ihres Privathauses zur Betreuung der Kinder untersagt, da diese nicht die zur Verfügung stehenden Pauschalkosten überschritten, nachdem die Finanzverwaltung den Aufteilungsmaßstab überprüft hatte. Im Streitfall existiert kein sachgerechter Aufteilungsmaßstab. Das Gebäude wird abwechselnd betrieblich und privat genutzt. Eine zeitliche Zuordnung ist nicht möglich.

%d Bloggern gefällt das: